Monatsarchiv für October 2009

Spieglein spieglein an der Wand?

Clude 29. October 2009

Jetzt muss ich doch mal was zu diesem Thema schreiben. Es ist wirklich erstaunlich wie oft sich die Leute hier schick machen. Beispielsweise Lippenstift frisch auftragen oder bei beinahe jedem Spiegel stehen bleiben und schauen, ob die Frisur noch sitzt. Und wenn man gerade mal keinen Spiegel zur Hand hat, kann man ja immernoch das Natel nehmen und sich mit Hilfe der Spiegelung des Display die Frisur zurechtmachen. Aber nicht nur die Frauen verhalten sich so. Selbst die Männer stehen in der Toilette vor dem Spiegel und perfektionieren ihre Frisuren. Das muss man halt noch geniessen bis die ersten Haare ausfallen. ;)

Coex Mall

Clude 24. October 2009

Neulich war ich seit langem wieder einmal in der Coex Einkaufsmall. Sie befindet sich direkt über der Subway Station Samseong. Also ideal zu erreichen bei schlechtem Wetter. Die Mall selber ist riesig. Zahlreiche Läden und Restaurants reihen sich aneinander. Wir wollten eigentlich zuerst in Jackie Chan’s Restaurant gehen. Aber Jackie’s Kitchen war nicht dort wo sie ursprünglich (vielleicht vor 4 Jahren, so habe ich mir das sagen lassen) mal war. Wir haben sogar die Auskunft angerufen. Die konnten uns aber auch nicht weiterhelfen. So sind wir dann ins Marché Mövenpick gezogen. Ein “all you can eat” special-lunch Menü. Einziger Haken war, dass wir nur eine Stunde Zeit hatten um alles zu Essen. Wir haben unsere Teller 3x auffüllen lassen. :) Es gab sogar Rösti - die Kartoffeln waren aber nicht zerhackt gewesen. Trotzdem sehr lecker. ;)

Später, als wir durch die Mall schlenderten, haben wir Jackie’s Kitchen gefunden. Nächstes mal werden wir defintiv dort essen gehen. :)

Herbst

Clude 21. October 2009

Hier ist es endlich Herbst geworden. Noch vor einer Woche konnte man problemlos in T-Shirt und Shorts rumlaufen. Die letzten Tage wäre man froh um eine warme Jacke gewesen. Einige haben sich gleich auch erkältet (ich gehöre auch zu denen). Die Sonne scheint, der Wind ist kalt. Das Wetter ist richtig schön so. Gut dass ich für den Rest der Woche frei habe. Ideal um Seoul ein bisschen weiter zu erkunden.

Midterms

Clude 19. October 2009

So, heute fangen die Zwischenprüfungen an. Es ist ziemlich wahnsinnig was hier abgeht. Die Bibliothek hat während dieser Zeit bis um Mitternacht offen. Die Leute leben buchstäblich dort. Viele tragen nur Trainingsanzug, schlafen auf dem Sofa, schlafen auf dem Tisch und gehen nur die paar Minuten zum Minimart um Nudelsnacks zu kaufen um sie im Mikrowellenraum zu essen. Danach wurden die Zähne natürlich gründlich in der Toilette geputzt. Lernen pur! Die Plätze in der Bibliothek werden elektronisch verteilt. Man muss also an einem Automaten einloggen um sich einen Platz auszusuchen. Sonntag Nachmittag bildete sich sogar eine Warteschlange von Studenten vor den Automaten. Die Bibliothek war total ausgebucht und man konnte erst wieder rein, wenn jemand rausging. Ich hab da rund 20 Minuten gestanden bis es mir zu doof wurde und bin dann woanders hingegangen..

Naengmyeon

Clude 18. October 2009

Neulich habe ich endlich mal die scharfe Variante von Naengmyeon ausprobiert. Sie unterscheidet sich von der Unscharfen durch die rote Chilipaste und nur wenig Eiswasser.

Zugegeben, beim Essen kommt man leicht ins Schwitzen. Jedoch wars beim zweiten Mal in zwei Tagen (es ist ja so lecker) schon weniger schlimm. :)

Stammtische, French Meetings…

Clude 11. October 2009

In Seoul ist es populär, dass entweder Stammtische von Fakultätsmitglieder der Uni, Forumsgemeinschaften oder andere Studentengruppen organisiert werden. Die Koreaner lieben es ihre im Ausland gelernten Sprachkenntnisse so anzuwenden. Es tut auch mal gut sich Hin und Wieder in Deutsch zu unterhalten. Manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Deutsch richtig schlecht geworden ist. :)

Neulich war ich sogar an einem French Meeting. Es wurde nur Französisch gesprochen. Ich musste aber feststellen, dass ich seit dem Gymnasium einiges vergessen habe. Verstehen ging noch gerade, aber sprechen… Ich hoffe, dass bald wieder ein French Meeting stattfindet, damit ich mehr Gelegenheit zum üben bekomme. Sammy, wenn du das hier liest.. ;)

Gestern war auch wieder mal ein deutscher Stammtisch. Erstaunlicherweise war ich der einzige Ausländer. Aber die meisten Koreaner konnten gut Deutsch sprechen. Jemand hat sogar eine kurze lustige Zusammenfassung geschrieben. http://forum.meet-korea.de/post/20388

Itaewon

Clude 11. October 2009

In Korea leben über 1 Million Ausländer. Der grösste Teil lebt offensichtlich in Seoul. Itaewon ist sozusagen das Ausländerviertel hier. Gleich nebenan ist eine grosse U.S. Army Base und deshalb trifft man dort oft Soldaten an. Zudem reihen sich ausländische Restaurants hier nur so. Es gibt arabisches, griechisches, bulgarisches, deutsches, indisches, thailändisches, amerikanisches, italienisches, mexikanisches.. etc Essen. Freunde des Kebab kommen hier auch auf ihre Rechnung. Obwohl mir einige Koreaner sagten, dass es gefährlich in Itaewon sei, war ich da jetzt schon ein paar Mal und empfand es eigentlich nicht so. Ich denke meine Freunde waren wohl ein wenig eingeschüchtert von den vielen Nationalitäten, die man in Itaewon antrifft. Aber es ist wirklich so. Vom Business Typen und Hiphop-Gangster bis zum strenggläubigen Muslim sieht man hier alles. Wegen den vielen Pubs ist diese Gegend 24h lebendig.

Chuseok

Clude 7. October 2009

Letztes Wochenende war Chuseok. Ein grosser Feiertag in Korea. Familien treffen sich, beten und ehren ihre Vorfahren. Dazu wird viel Reiskuchen (Tteok) und anderes gegessen. Viele nehmen grosse Wege auf sich um ihre Familien beispielsweise im Süden des Landes zu treffen. Was zu Autoreisen von 16h anstatt von normalerweise 4h führt.

Am Mittwoch hat die Korea Universität einen kleinen Event veranstaltet. Circa 20 Austauschstudenten wurden gebeten sich mit Hanbok einzukleiden und zu posieren. Ich war einer der glücklichen Auserwählten. :)

Sie haben uns dann gezeigt wie man den Reiskuchen macht. Wie in einem anderen Posting erwähnt, schmeckt er lecker. Während des Kuchenmachens habe ich 4 verschiedene TV Teams gezählt und etliche Fotografen. Ich durfte sogar ein Interview in Koreanisch geben :)

chuseok011.jpg

Gruppenprojekte

Clude 6. October 2009

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich über die unterschiedlichen Teaching-approaches schon geschrieben habe. Auf jedenfall sind die Vorlesungsevaluationen ganz anders als in Bern. Gruppenprojekte, welche zwischen 20 und 30% der Gesamtnote ausmachen, gibt es in fast jeder Vorlesung. In der Vorlesung Business&Management in Japan müssen wir sogar 2 Arbeiten schreiben und anschliessend präsentieren. Heute haben wir unsere Companyanalyse über Toyota präsentiert. Die Mitstudenten versuchten uns das Leben extrem schwer zu machen, indem sie uns knifflige Fragen stellten. Wenn wir schlechter aussehen bei der Präsentation, sehen sie besser aus und sie kriegen eine bessere Bewertung - so lautet das Motto hier an der Korea Universität. Zu deren Pech waren wir aber gut vorbereitet und konnten unsere Argumente gut präsentieren. :)

Die Arbeit zu schreiben war hingegen mühsam. Eigentlich nicht schwierig - aber es war aus für mich unerklärlichen Gründen nicht einfach einen Termin zu finden wo wir sie besprechen konnten. So kam es, dass wir am Abgabetag, 5min nach dem die Vorlesung schon begonnen hatte, unsere Arbeit fertig ausdruckten… Naja.. schliesslich kam dann alles zu unseren Gunsten heraus..

Folgende Projekte stehen demnächst an: Eintrittsstrategieevaluation von Carrefour, Eintrittsstrategie in Japan für eine bestimmte Unternehmung formulieren, Studie über Koreaner in ausländischen Unternehmen.

Desweiteren werden wir noch 2 kleine Gruppenarbeiten in Corporate Finance erledigen müssen. Das wird wahrscheinlich bloss irgendwas zu berechnen geben. Danach muss ich in Cross-Cultural-Management noch drei weitere individuelle Assignments abgeben.

Und in 2 Wochen sind schon Midterm Exams. Glücklicherweise habe ich nur in 2 Vorlesungen eine Prüfung. :)

Tteok Museum

Clude 4. October 2009

Letztes Wochenende hat unser Buddy Sung Geun mich und Julien in ein Tteok Museum in Jongno geschleppt um uns den traditionell koreanischen Reiskuchen (Tteok) zu zeigen. Erstmal ist Tteok ziemlich ungewöhnlich zum Essen. Es gibt die verschiedensten Variationen davon. Einige sind wirklich richtig lecker und andere halt weniger. Dazu gabs traditionellen Tee.

Picture 1 of 9