Archiv für das Tag 'Eishockey'

Tigris - Torpedos, PC Bang

Clude 1. November 2009

Gestern hatte ich seit langem wieder einmal einen Ernstkampf zu bestreiten. Wir hatten ein Auswärtsspiel irgendwo im nirgendwo cirka 30min Autofahrt von KU entfernt. Wir sind gut gestartet und mit 3-0 in Führung gegangen. Das Blatt hat sich mit der Zeit aber gewendet und wir haben schliesslich 10-5 verloren.

Wie üblich haben wir uns direkt neben dem Eisfeld auf der Spielerbank angezogen. Normalerweise können wir nach dem Training duschen in der Korea Uni Eishalle. Hier jedoch, da gabs keine Garderoben. Keine einzige. Gibts denn sowas?

So sind wir dann mit markantem Körpergeruch nach Hause gefahren und haben uns mit Fried Chicken verpflegt. Schliesslich war dann etwa 2 Uhr Nachts (Das Spiel fand von 22-24 Uhr statt). So sind wir dann zuletzt zu fünft noch ins PC Bang gezogen. PC Bang ist die koreanische Variante von Internet Cafés. Zuerst spielten wir Starcraft. Dieses Spiel ist hier berühmt und wird quasi 24h pro Tag am TV übertragen. So war es auch kein Zufall, dass die anderen viel besser als ich waren. :) Anschliessend haben wir noch AVA, ein Shooterspiel à la Counter-Strike bis um 5 Uhr Morgens gespielt. Als wir das PC Bang verliessen, waren noch etliche Zocker am Werk. Seoul schläft nie.

Ko-Yon Games

Clude 13. September 2009

Ko-Yon steht für Korea University - Yonsei University. Jedes Jahr findet ein grosser Wettkampf zwischen diesen beiden Universitäten statt. Die Rivalität zwischen den Unis ist gross, so dass die Teams unbedingt siegen wollen. 5 Spiele werden ausgetragen: Baseball, Basketball, Eishockey, Rugby und Fussball. Und als 6 Sportart könnte man noch Cheering hinzufügen. Die Koreaner lieben Cheering. An den Tagen vor den Spielen wurden alle 51 Unisongs inklusive den dazugehörigen Tänzen den Studenten beigebracht. Zu Beginn war ich allerdings ein wenig skeptisch gegenüber dem Cheering. Aber an den Spielen war es dann äussert lustig. Ich habe sogar einen Song auswendig gelernt :D

  • 자~지 축을 박차고. 자~ 포효하라 고대. 조 국의 영원한 고동이 되랴라!

Gut das ist nur ein Teil davon. Aber der wiederholt sich ja immer :)

Insgesamt war das Ergebnis der Spiele unentschieden. KU gewann Baseball und Fussball. Verlor aber in Eishockey und Basketball. Rugby endete unentschieden. Achja und vor dem offiziellen Eishockeyspiel war noch das Amateurspiel meiner Mannschaft. Sie erlaubten mir jedoch nicht mitzuspielen, da es unfair sei. Im Nachhinein war das ein grosser Fehler. Wir verloren 12-1 :(

Nach den Spielen feierten und tanzen wir etwa eine weitere Stunde im Stadion. Danach ging die Party in Anam weiter. Einige sind auch nach Sinchon (Yonsei Uni) gezogen. In Anam hat die Polizei die Strasse abgesperrt und überall gab es Freibier, Soju und Essen.

Picture 1 of 28

Die Eishalle - der beste Ort um der Hitze zu entfliehen!

Clude 23. July 2009

Vor kurzem war ich wieder einmal skaten in der Eishalle. Da sich auf dem Campus der Korea University eine Eishalle befindet, habe ich zu Fuss nur cirka 15-20 Minuten um dahin zu gelangen. Wenn das Timing aber stimmt kann ich unten am Hügel einen Bus nehmen und muss nicht die ganze Strecke laufen. In dieser Eisbahn muss man keinen Helm tragen. Handschuhe sind aber nach wie vor obligatorisch. Geöffnet ist sie übrigens das ganze Jahr durch von 14-18 Uhr für freies Eislaufen. Jedoch ist man in seiner Bewegungstätigkeit eingeschränkt. Man darf nur in eine Richtung fahren. In der Mitte befinden sich die Eiskunstläufer, welche von den kleinen angehenden Eisschnellläufern umgeben sind. Und am Rand zwischen Bande und Torlinie befinden sich die Schulklassen. Letzten Samstag waren übrigens wohl etwa 300 Leute auf dem Feld. Ausser bei Meisterfeiern und in Korea sind sonst nie so viele Leute auf dem Eis.

Die zwei Bilder wurden an einem Wochentag geschossen. Da waren zum Glück nicht viele Läufer da.

<Digimax i6 PMP, Samsung #11 PMP> <Digimax i6 PMP, Samsung #11 PMP>

Gestern habe ich zudem noch zwei Freunde vom Korea University Eishockeyteam getroffen. Sie werden mich mit einer Leihausrüstung austatten damit ich bei ihnen mitspielen kann. Das heisst ich muss jetzt nur noch Stock, Glöggeler und die sonstigen Accessoires besorgen. Die Mitgliedsgebühr beträgt 50′000 Won im Monat. Ich glaube das ist durchaus vernünftig. 1x 2h Training und 1 Spiel in der Woche sind dann angesagt. Als Neumitglied kriege ich die ersten 3 Monate leider kein eigenes Jersey mit Nummer und Namen. Danach muss ich mir für 170′000 Won ein Heim- und Auswärtsjersey inklusive Heim- und Auswärtsstulpen besorgen.

Ich war allerdings erstaunt als mir Kjungsok, einer der Spieler, erzählt hat, dass ich der Jüngste im Team bin. Bisher war er mit 25 Jahren der Jüngste. Und in Korea ist es Brauch für einen Mann einen älteren Mann Hyong zu nennen (Das kommt mir sogar noch ein wenig entgegen, denn die koreanischen Namen sind mir immernoch fremd und ich habe Mühe mich an alle zu erinnern). :) So kann ich alle Teammitglieder mit Hyong ansprechen. Frauen nennen ältere Frauen hingegen Onni. Männer nennen ältere Frauen jedoch Nuna. Und soweit ich das richtig verstanden habe, nennt man die jüngeren Personen beim Namen. Achja und ältere Leute nennt man entweder Ajumma für Frauen oder Ajoshi für Männer. Allerdings hören ältere Frauen Ajumma nicht gerne, wenn sie nicht verheiratet sind. Deshalb ist es eventuell besser die Bedienung in Restaurants einfach Yogiyo zu nennen.