Archiv für das Tag 'Restaurant'

Coex Mall

Clude 24. October 2009

Neulich war ich seit langem wieder einmal in der Coex Einkaufsmall. Sie befindet sich direkt über der Subway Station Samseong. Also ideal zu erreichen bei schlechtem Wetter. Die Mall selber ist riesig. Zahlreiche Läden und Restaurants reihen sich aneinander. Wir wollten eigentlich zuerst in Jackie Chan’s Restaurant gehen. Aber Jackie’s Kitchen war nicht dort wo sie ursprünglich (vielleicht vor 4 Jahren, so habe ich mir das sagen lassen) mal war. Wir haben sogar die Auskunft angerufen. Die konnten uns aber auch nicht weiterhelfen. So sind wir dann ins Marché Mövenpick gezogen. Ein “all you can eat” special-lunch Menü. Einziger Haken war, dass wir nur eine Stunde Zeit hatten um alles zu Essen. Wir haben unsere Teller 3x auffüllen lassen. :) Es gab sogar Rösti - die Kartoffeln waren aber nicht zerhackt gewesen. Trotzdem sehr lecker. ;)

Später, als wir durch die Mall schlenderten, haben wir Jackie’s Kitchen gefunden. Nächstes mal werden wir defintiv dort essen gehen. :)

Nahrhaftes!

Clude 26. July 2009

Heute schreibe ich wieder mal etwas zu meinem Lieblingsthema - dem Essen :)

Dieses Wochenende habe ich 4x traditionell koreanisch gespiesen. Was meine ich damit? Bestimmt nicht Hundefleisch, nein sondern dass man auf dem Boden, beziehungsweise einem kleinen dünnen Kissen sitzt. Für mich war das aber eher unangenehm, da ich es absolut nicht gewohnt bin im Schneidersitz für eine längere Zeit zu sitzen. So war ich jedes Mal froh, wenn wir das Restaurant verlassen haben. Mir wurde, dann noch nahegelegt den Lotossitz auszuprobieren, weil der auch bequem sei.. Hierzu verweise ich auf Wikipedia. :)

Dennoch war das Essen meistens gut. Ich sage jetzt “meistens”, weil immer sehr viel Verschiedenes serviert wird. So findet man immer etwas das man gerne mag. Die Koreaner nennen die Nebengerichte übrigens 반찬 (Banchan). Davon kann man immer endlos nachbestellen.

biudli001.jpg

Unter anderem habe ich dieses Wochenende zum ersten Mal koreanisch gefrühstückt. Für mein Verständnis war es aber eher eine Art Brunch. Es wurde viel Fisch, Gemüse, Tofu und Reis serviert. Da ich Fisch nicht mag, haben sie extra für mich eine Art Schweinesuppe hergerichtet. Das koreanische Essen ist in seiner Fülle sehr lecker. Allerdings muss ich eingestehen, dass mir westliches Frühstück doch besser schmeckt. :)

Die Eishalle - der beste Ort um der Hitze zu entfliehen!

Clude 23. July 2009

Vor kurzem war ich wieder einmal skaten in der Eishalle. Da sich auf dem Campus der Korea University eine Eishalle befindet, habe ich zu Fuss nur cirka 15-20 Minuten um dahin zu gelangen. Wenn das Timing aber stimmt kann ich unten am Hügel einen Bus nehmen und muss nicht die ganze Strecke laufen. In dieser Eisbahn muss man keinen Helm tragen. Handschuhe sind aber nach wie vor obligatorisch. Geöffnet ist sie übrigens das ganze Jahr durch von 14-18 Uhr für freies Eislaufen. Jedoch ist man in seiner Bewegungstätigkeit eingeschränkt. Man darf nur in eine Richtung fahren. In der Mitte befinden sich die Eiskunstläufer, welche von den kleinen angehenden Eisschnellläufern umgeben sind. Und am Rand zwischen Bande und Torlinie befinden sich die Schulklassen. Letzten Samstag waren übrigens wohl etwa 300 Leute auf dem Feld. Ausser bei Meisterfeiern und in Korea sind sonst nie so viele Leute auf dem Eis.

Die zwei Bilder wurden an einem Wochentag geschossen. Da waren zum Glück nicht viele Läufer da.

<Digimax i6 PMP, Samsung #11 PMP> <Digimax i6 PMP, Samsung #11 PMP>

Gestern habe ich zudem noch zwei Freunde vom Korea University Eishockeyteam getroffen. Sie werden mich mit einer Leihausrüstung austatten damit ich bei ihnen mitspielen kann. Das heisst ich muss jetzt nur noch Stock, Glöggeler und die sonstigen Accessoires besorgen. Die Mitgliedsgebühr beträgt 50′000 Won im Monat. Ich glaube das ist durchaus vernünftig. 1x 2h Training und 1 Spiel in der Woche sind dann angesagt. Als Neumitglied kriege ich die ersten 3 Monate leider kein eigenes Jersey mit Nummer und Namen. Danach muss ich mir für 170′000 Won ein Heim- und Auswärtsjersey inklusive Heim- und Auswärtsstulpen besorgen.

Ich war allerdings erstaunt als mir Kjungsok, einer der Spieler, erzählt hat, dass ich der Jüngste im Team bin. Bisher war er mit 25 Jahren der Jüngste. Und in Korea ist es Brauch für einen Mann einen älteren Mann Hyong zu nennen (Das kommt mir sogar noch ein wenig entgegen, denn die koreanischen Namen sind mir immernoch fremd und ich habe Mühe mich an alle zu erinnern). :) So kann ich alle Teammitglieder mit Hyong ansprechen. Frauen nennen ältere Frauen hingegen Onni. Männer nennen ältere Frauen jedoch Nuna. Und soweit ich das richtig verstanden habe, nennt man die jüngeren Personen beim Namen. Achja und ältere Leute nennt man entweder Ajumma für Frauen oder Ajoshi für Männer. Allerdings hören ältere Frauen Ajumma nicht gerne, wenn sie nicht verheiratet sind. Deshalb ist es eventuell besser die Bedienung in Restaurants einfach Yogiyo zu nennen.